Ihr Therapiehunde-Team in der Metropolregion Rhein-Neckar

Vielseitigkeit der tiergestützten Therapie

Heute wird die tiergestützte Therapie in zwei Hauptbereiche untergliedert: die tiergestützte Aktivität und die tiergestützte Intervention.

Als sogenannte Besuchshunde-Teams, besuchen Hund und Mensch – meist ohne spezielle Ausbildung – Einrichtungen, wie Alten- oder Pflegeheime, Kindergärten oder Schulen.

Hierbei haben der Hund und seine Bezugsperson keine speziellen Aufgaben zu erfüllen. Es geht dabei in erster Linie um die Anwesenheit des Hundes. Die besuchten Personen dürfen den Hund streicheln oder füttern, woraus sich Bewegung und Kommunikation meist zwanglos und von allein ergeben.

Bei diesem Einsatz spricht man von sogenannter tiergestützter Aktivität, die nicht gezielt auf einen individuellen Erfolg hin arbeitet und auch keine Dokumentation erfordert.

Im Gegensatz dazu wird in der tiergestützten Intervention von ausgebildeten Therapie-Teams gezielt auf einen Erfolg zugearbeitet und jede Sitzung genau dokumentiert. Der Hund wird hierbei aktiv mit in die Therapie einbezogen und arbeitet als Co-Therapeut.

Als Therapiehunde-Team sind wir gut ausgebildet und können dadurch vielseitig eingesetzt werden. Therapie-Hunde-Teams arbeiten heute erfolgreich in Bereichen der Psycho-, Physio- und Ergotherapie, in der Logopädie und Altenpflege, sowie in der Pädagogik und Heilpädagogik und außerdem in der Resozialisierung von straffälligen Personen jeden Alters.

Prüfer Kompetenznachweis

Fachkraft für tiergestützte Therapie: Martin Grandt

Für weitere Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Telefon: 06236 934866

Email: info@dein-hund-und-du.com